Schmerztherapie

Wir behandeln Schmerzpatienten aller Abteilungen beratend nach einem einheitlichen Konzept, dem die Kriterien des „Schmerzfreien Krankenhauses“ zugrunde liegen. Die Patienten im Katharinen-Hospital erhalten eine Schmerztherapie, die für sie persönlich ausgearbeitet ist. Dabei sind wir auf die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Patienten angewiesen. Nehmen Sie uns beim Wort: Sprechen Sie bitte jederzeit unser Personal auf Ihrer Pflegestation oder direkt die Ärztinnen und Ärzte an, wenn Sie Fragen oder Probleme haben. Auch unsererseits fragen wir die Patienten ganz regelmäßig nach ihren Schmerzen, um eine optimale Therapie durchführen zu können.

Schmerzambulanz
In der Schmerzambulanz des Katharinen-Hospitals behandeln wir Patienten mit chronischen Schmerzen. Die Therapie erfolgt nach Überweisung durch andere Fachdisziplinen, Krankenhäuser oder niedergelassene Ärzte. Jährlich behandeln wir über 5.000 Patienten in der Schmerzambulanz des Katharinen-Hospitals.

Für eine optimale Behandlung von Schmerzpatienten wurde ein Schmerzdienst eingerichtet. Dieser besteht aus einem Facharzt für Anästhesiologie mit Zusatzbezeichnung Spezielle Schmerztherapie und einer in der Schmerztherapie weitergebildeten Arzthelferin, der so genannten „Pain Nurse“.

Zur Schmerztherapie im Katharinen-Hospital Unna gehören:

  • Postoperative Verfahren der Schmerztherapie
  • Organisation und Weiterentwicklung allgemeiner schmerztherapeutischer Verfahren, die in Eigenregie der bettenführenden Abteilung angewandt werden.
  • Spezielle Verfahren wie PCA (Patienten kontrollierte Opiatapplikation), PCEA (Patienten kontrollierte epidurale Applikation),
  • Kontinuierliche regionale Analgesieverfahren
  • Diagnostik chronischer Schmerzzustände
  • Multimodale, multiprofessionelle Schmerztherapie

Folgende Krankheitsbilder behandeln wir im Katharinen-Hospital in der Schmerztherapie:

  • Chronischer Schmerz
  • Chronischer Rückenschmerz
  • Kopfschmerz
  • Somatoforme Schmerzstörung (Schmerzen, die sich nicht eindeutig auf eine organische Erkrankung zurückführen lassen)
  • Opiatabhängigkeit (Abhängigkeit von Betäubungsmitteln)
  • Diazepamabhängigkeit (Abhängigkeit von Beruhigungs- / Schlafmitteln)

» Zertifikat "Qualifizierte Schmerztherapie"

» Weiter

» Kontakt


Neuigkeiten

Aktuelle Termine und Themen aus dem Katharinen-Hospital 

 mehr

Besuchen Sie uns auf Facebook.


Stellenportal

Ohne Sie läuft nichts! 
Wir bieten vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten. mehr

Kontakt

Sprechen Sie uns an!
Katharinen-Hospital Unna
Tel. 02303 / 100-0
Weitere Ansprechpartner finden Sie hier.

 

Ihre Meinung
Gern können Sie uns eine Rückmeldung zum Aufenthalt
in unserem Haus geben.
hier

Babygalerie

Die Fotos der Neugeborenen finden Sie

hier.

Zertifizierungen

Unsere medizinisch-pflegerische Qualität lassen wir kontinuierlich zertifizieren.

mehr