Qualitätsziele

Konkrete Ansprüche an Qualität
Qualitätsziele machen die Qualitätspolitik für die einzelnen Ebenen und Bereiche des Katharinen-Hospitals konkret. Sie machen den Qualitätsanspruch des Hauses somit nachvollziehbar und transparent.
Wir unterscheiden zwischen strategischen und operativen Zielen.

Strategische Qualitätsziele

  • Anstreben von höchster medizinischer, pflegerischer und unternehmerischer Qualität
  • Position des Krankenhauses am Markt durch geeignete Maßnahmen stetig weiter verbessern
  • Wirtschaftlicher Erfolg
  • Erweiterung der Holding durch Zusammenschluss mit anderen Krankenhäusern
  • Erweiterung des Leistungsspektrums durch Zusammenschluss mit anderen Krankenhäusern
  • Teilnahme an der Integrierten Versorgung
  • Teilnahme an Disease Management Programmen (DMP)
  • Ausbau von Marketing- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Evaluation der Patienten-, Mitarbeiter-, Zuweiser- und allgemeinen Kundenzufriedenheit durch Befragungen
  • Regelmäßige Durchführung diverser Zertifizierungsprozesse zur objektiven Darlegung des systematischen Qualitätsmanagement-Systems im Hause (z. B. DIN EN ISO 9001:2000, Zertifizierung Brustzentrum, Zertifizierung Diabetologie nach dem DQZ®-Modell)
  • Einführung eines systematischen Risiko-Managements
  • Optimierung der Transparenz im Krankenhaus
  • Jährliche Durchführung von systematischen Mitarbeitergesprächen mit Zielvereinbarungen
  • Durchführung und Bewertung von Verbesserungsprojekten
  • Optimierung von Prozessabläufen

Operative Qualitätsziele

  • Etablierung eines systematischen Beschwerdemanagementsystems
  • Regelmäßige Patientenbefragungen
  • Regelmäßige Mitarbeiterbefragungen
  • Regelmäßige Lieferantenbewertungen
  • Optimierung der Tumordokumentation
  • Optimierung des Entlassungsmanagements
  • Betriebliche Gesundheitsförderung für die Mitarbeiter
  • Ausbildung interner Auditoren
  • Dokumentationsrate von 100 Prozent in der externen Qualitätssicherung
  • Zeitnahe Bearbeitung des Strukturierten Dialoges der externen Qualitätssicherung NRW
  • Entwicklung von Pflegestandards
  • Entwicklung von Patientenpfaden

Messung und Auswertung der Zielerreichung
Im Zentrum der Betrachtungen unserer Qualitätsziele am Katharinen-Hospital stehen eine qualitativ hochwertige medizinische und pflegerische Versorgung der Patienten und damit eine hohe Patienten- und Mitarbeiterzufriedenheit. Von entscheidender Bedeutung ist ebenso die Zufriedenheit unserer Kooperationspartner und Kunden (bspw. Lieferanten) sowie der Kostenträger. In hohem Maße von der Zufriedenheit aller Gruppierungen abhängig ist das Ansehen unserer Klinik und dessen wirtschaftlicher Erfolg. Beide Faktoren signalisieren neben der eigentlichen Zufriedenheit der Kunden die entsprechende Ergebnisqualität.

Die Struktur- und Ergebnisqualität wird anhand diverser Indikatoren gemessen:

  • Jährliches Management-Review bzw. jährliche Selbstbewertung nach den Normenforderungen der DIN EN ISO 9001:2000, das gesamte Krankenhaus betreffend. Das Management-Review offenbart, inwieweit die gesteckten Qualitätsziele erreicht oder sogar übertroffen wurden. Dabei wird regelmäßig Verbesserungspotential deutlich. Im Rahmen des Plan-Do-Check-Act-Zyklus (=Planung-Durchführung-Überprüfung-Verbesserung) werden Maßnahmen und Projekte festgelegt und nach festgesetzten Zeiten auf Umsetzung überprüft. Dadurch ist der kontinuierliche Verbesserungsprozess immer präsent. 
  • Jährliches Management-Review im Brustzentrum Unna-Lünen
  • Jährliche Selbstbewertung in der Diabetologie
  • Durchführung interner Audits in allen Bereichen des Krankenhauses
  • Regelmäßige Durchführung von Risiko-Analysen und -Audits im Rahmen des Risk-Managements
  • Ereigniserfassungssystem
  • Kritische Auswertung der Ergebnisse der Qualitätsindikatoren der externen Qualitätssicherung
  • Kennzahlenermittlung und -bewertung innerhalb der Fachabteilungen, z. B. im Brust- und Darmzentrum und daraus resultierende Maßnahmenpläne
  • Interne Qualitätssicherung anhand von Morbiditäts- und Mortalitätskonferenzen
  • Interne Qualitätssicherung anhand von Tumorkonferenzen (Tumorboards)
  • Durchführung von Qualitätszirkeln
  • Konzept der strukturierten Fort- und Weiterbildung
  • Patientenbefragung
  • Mitarbeiterbefragung
  • Kostenträgerrechnung

Kommunikation der Ziele und der Zielerreichung
Die Kommunikation der Qualitätsziele und die Zielerreichung erfolgt im Katharinen-Hospital auf vielfältige Weise. Dies ist uns sehr wichtig, da letztlich alle Mitarbeiter des Hauses an der Umsetzung der Ziele, an deren Erreichen und schließlich am Erfolg Anteil haben.

Wir kommunizieren deshalb auf verschiedenen Wegen:

  • Monatliches Info-Blatt als Anhang an die Gehaltsabrechnung für jeden Mitarbeiter
  • Startseite im Intranet mit aktuellen Meldungen aus dem QM
  • Wöchentliche Abteilungsleitersitzung der Bereiche Management, Technik, Wirtschaftsdienste
  • Monatliche Direktoriumssitzung
  • Monatliche Chefarztsitzung mit Geschäftsführung
  • Mindestens dreimal jährlich Oberarztsitzung mit Geschäftsführung und Ärztlichem Direktor
  • Monatliche Stationsleitungssitzungen mit Pflegedirektion und Leitungen der Funktionsbereiche
  • Regelmäßige Mitarbeiterversammlungen mit Informationen durch die Geschäftsführung
  • Anlassbezogene Rundschreiben
  • Management „by walking around“
  • Zweimal jährlich Hygienekommissionssitzungen
  • Einmal jährlich Transfusionskommissionssitzung
  • Flyer und Informationsbroschüren für den internen und externen Gebrauch
  • Umfassendes Fort- und Weiterbildungsprogramm für alle Mitarbeiter
Neuigkeiten

Aktuelle Termine und Themen aus dem Katharinen-Hospital 

 mehr

Besuchen Sie uns auf Facebook.


Stellenportal

Ohne Sie läuft nichts! 
Wir bieten vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten. mehr

Kontakt

Sprechen Sie uns an!
Katharinen-Hospital Unna
Tel. 02303 / 100-0
Weitere Ansprechpartner finden Sie hier.

 

Ihre Meinung
Gern können Sie uns eine Rückmeldung zum Aufenthalt
in unserem Haus geben.
hier

Babygalerie

Die Fotos der Neugeborenen finden Sie

hier.

Zertifizierungen

Unsere medizinisch-pflegerische Qualität lassen wir kontinuierlich zertifizieren.

mehr