Leistungen

Behandlungsspektrum der IN2/Kardiologie Intensivmedizin
Der intensivmedizinsche Bereich IN2 / Kardiologie des Katharinen Hospitals Unna hat die Versorgung kritisch kranker Patienten zum Ziel.

Dabei deckt sie das folgendeLeistungsspektrum ab:

  1. Versorgung schwerstkranker Patienten, die im Rahmen des Notarztsystems stationär aufgenommen werden.
  2. Gesamte internistische Intensivmedizin bei Patienten mit Erkrankungen des kardiovaskulären Systems, der Atemwege und Lunge, der Nieren.
  3. Durchgeführt werden:
    alle Beatmungsverfahren (invasiv / non-invasiv)
    Linksherzkatheter, Dilatation und Stenting (24 Stunden Bereitschaft)
    Sämtliche Nierenersatzverfahren (intermittierend / kontinuierlich)
    Hämodynamisches Monitoring (Pulmonaliskatheter / PICCO)
    Behandlung von Rhythmusstörungen, Anlage externer Schrittmacher
    Kardioversionen (Elektroschocktherapie)Durchführung intravasaler Thrombolysen
  4. Übernahme von kritisch Kranken aus  anderen Krankenhäusern  aus der Region Unna und darüber hinaus mit den Diagnosen:
    Akutes Nierenversagen
    respiratorisches Versagen bzw. schwere Pneumonie
    kardiogener Schock
    Myokardinfarkt, hypertensive Krise
    Linksherzdekompensation
    Lungenembolie
    Komplexe Herzrhythmusstörungen

Neben diesen Leistungen setzt die medizinische Intensivstation folgende besondere Versorgungsschwerpunkte bei der Versorgung von Patienten:

Besondere Versorgungsschwerpunkte der IN 2/ Kardiologischen Intensivmedizin:

  1. Versorgung aller Patienten mit kardiovaskulären Erkrankungen z.B. mit der Diagnose Akutes Koronarsyndrom bzw. Myokardinfarkt für ein sehr großes Versorgungsgebiet / Kliniknetzwerk (zur Zeit acht zuweisende Kliniken) in 24 Stunden Bereitschaft
  2. Versorgung von Patienten im kardiogenen Schock, einschließlich Verwendung der aortalen Gegenpulsation (IABP) sowie differenzierte Katecholamietherapie unter invasivem Monitoring (PiCCO, Pulmonaliskatheter)
  3. Spezielle Kühlungstherapie nach Reanimationen (milde Hypothermie Behandlung)
  4. Kardioversion von Rhythmusstörungen
  5. Versorgung von Patienten mit schweren Erkrankungen der Atemwege /  Lunge, wie infektexacerbierte COPD, schwerer ambulant oder nosokomial erworbener Pneumonien oder von Patienten mit schwerem Asthmaanfall. Des weiteren findet eine Anwendung sämtlicher invasiver sowie noninvasiver Beatmungsformen statt. Besondere Expertise beim Beatmungsweaning unter Einsatz noninvasiver Beatmungsformen Differenziertes Konzept zur Therapie des Lungenversagens (u.a.Lagerungstherapie)
  6. Versorgung kritisch kranker Patienten mit nephrologischen Erkrankungen, mit einem 24 Stunden Notfallnephrologie- bzw. Dialysedienst
  7. Versorgung von Patienten mit Pneumothorax (Bülaudrainage) und Versorgung von Patienten mit Pleuraergüssen u.ä. (Thoraxdrainage)
  8. Versorgung von Patienten mit zerebraler Blutung, die keiner akuten neurochirurgischen Intervention zugeführt werden können
  9. Verantwortung und Durchführung der hausinternen Notfall- und Reanimationsbereitschaft für alle Klinikbereiche und angegliederten Versorgungszentren (Medical Center, Praxen)

» Weiter

» Kontakt

Neuigkeiten

Aktuelle Termine und Themen aus dem Katharinen-Hospital 

 mehr

Besuchen Sie uns auf Facebook.


Stellenportal

Ohne Sie läuft nichts! 
Wir bieten vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten. mehr

Kontakt

Sprechen Sie uns an!
Katharinen-Hospital Unna
Tel. 02303 / 100-0
Weitere Ansprechpartner finden Sie hier.

 

Ihre Meinung
Gern können Sie uns eine Rückmeldung zum Aufenthalt
in unserem Haus geben.
hier

Babygalerie

Die Fotos der Neugeborenen finden Sie

hier.

Zertifizierungen

Unsere medizinisch-pflegerische Qualität lassen wir kontinuierlich zertifizieren.

mehr