Pflege | Angebote | Hygiene | 

Kontakt

Yvonne Barkschat
Leitung Hygienemanagement
Fachgesundheits- und Krankenpflegerin für Krankenhaushygiene
Tel. 02303 / 100-2028

Andrea Schröder
Assistentin der Hygiene

Tel. 02303 / 100-2032
Fax 02303 / 100-2735
E-Mail: hyg(at)katharinen-hospital.de

Michael Walter
Fachgesundheits- und Krankenpfleger für Krankenhaushygiene
Tel. 02303 / 100-2031

Melanie Bückmann
Fachgesundheits- und Krankenpflegerin für Krankenhaushygiene in Weiterbildung
Tel. 02303 / 100-2037

MVZ Medizinisches Labor Münster
Beratende Krankenhaus-Hygiene

Hygiene

Im Katharinen-Hospital Unna wacht jeweils ein ganzes Team über die hohen Hygienestandards. Diese sind in Nordrhein-Westfalen – wie in weiteren fünf Bundsländern – seit 1989 gesetzlich vorgeschrieben.

Sauber oder wirklich rein?
Im Katholischen Hospitalverbund werden Hygienemaßnahmen schon lange umgesetzt. Verantwortlich für die gute Basishygiene im Krankenhaus ist eine ganze Hygienekommission – bestehend aus ärztlichem Direktor, Geschäftsführung, hygienebeauftragtem Arzt, Hygienefachkraft, externer Krankenhaushygienikerin, Pflegedirektor, technischem Leiter, Leiterin des Einkaufs und dem Leiter der ZSVA-Abteilung.

Täglich auf dem Prüfstand
Die Hygienefachkraft des Katharinen-Hospitals, Yvonne Barkschat, kontrolliert, ob die Empfehlungen des Robert Koch-Institutes in der Praxis umgesetzt werden – und zwar in allen Bereichen des Krankenhauses: vom OP bis zu den Technikräumen. Um das Personal für das Thema Hygiene zu sensibilisieren, führt die Hygienefachkraft regelmäßige Schulungen für Mitarbeiter aller Funktionsbereiche des Krankenhauses durch.

Mehr zu den Aufgaben der Hygienefachkraft finden Sie hier.

Hygienemaßnahmen
Für Ärzte und Pflegepersonal ist Hygiene das oberste Gebot. Aber auch Besucher und Patienten können mithelfen, dass sie keine Keime ins Krankenhaus einschleusen. Das fängt bei sauberen Händen an und geht bis zum Anlegen von Schutzbekleidung beim Betreten von Räumen mit infizierten Patienten.

Freiwillige Qualitätssicherung
Das Katharinen-Hospital beteiligt sich freiwillig an dem nationalen Krankenhaus-Infektions-Survilance-System (KISS). Hier werden Daten zu bestimmten Infektionen, die im Krankenahus auftreten, erfasst und ausgewertet. Auf diese Weise können Prozesse im Krankenhaus kontinuierlich optimiert werden.

MRSA
Insbesondere ein Erreger gerät im Zusammenhang mit Krankenhäusern immer wieder in die Diskussion: „MRSA“. Der „Methicillinresitente-Staphylococcus-Aureus“ ist ein Bakterium, das bei rund 30 Prozent der Menschen auf der Haut und den Schleimhäuten vorkommt. Dort verbleibt der Bakterienstamm völlig unbemerkt. Aber: Wenn der Erreger in den Organismus gelangt, kann er Erkrankungen hervorrufen. Die Behandlung ist schwierig, weil ein Teil der Staphylokokken im Lauf der letzten 40 Jahre eine Resistenz gegenüber fast allen Antibiotika entwickelt hat. Besonders häufig betroffen sind Menschen, deren Immunsystem bereits durch chronische Erkrankungen angeschlagen ist. Im Katharinen-Hospital ist man sich dieser besonderen Verantwortung bewusst und hat entsprechende Maßnahmen entwickelt.

  • Das Katharinen-Hospital ist Mitglied im MRSA- Netzwerk Kreis Unna
  • MRSA Patienten werden nach Risikogruppen gescreent

 Mehr Informationen zu MRSA finden Sie hier.

 

 

 

 

 

 

 


Neuigkeiten

Aktuelle Termine und Themen aus dem Katharinen-Hospital 

 mehr

Besuchen Sie uns auf Facebook.


Stellenportal

Ohne Sie läuft nichts! 
Wir bieten vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten. mehr

Kontakt

Sprechen Sie uns an!
Katharinen-Hospital Unna
Tel. 02303 / 100-0
Weitere Ansprechpartner finden Sie hier.

 

Ihre Meinung
Gern können Sie uns eine Rückmeldung zum Aufenthalt
in unserem Haus geben.
hier

Babygalerie

Die Fotos der Neugeborenen finden Sie

hier.

Zertifizierungen

Unsere medizinisch-pflegerische Qualität lassen wir kontinuierlich zertifizieren.

mehr