Leistungsspektrum

Für die Behandlung unserer Patientinnen im Gynäkologischen Krebszentrum des Katharinen-Hospitals arbeiten viele Spezialisten im Team zusammen. So ist es möglich, ein umfassendes Leistungsspektrum von der Diagnostik über die Therapie bis hin zur Nachsorge anzubieten.

Gynäko-onkologische Sprechstunde für Patientinnen und Angehörige:
Täglich im Rahmen der allgemeinen Sprechstunde von 8.30 bis 16 Uhr
Tel. 02303 / 100-2842

Diagnostische Abklärung in den kooperierenden Bereichen

  • Gynäkologie (Ultraschall etc.)
  • Radiologie (CT und MRT)
  • Nuklearmedizin (PET-CT)
  • Pathologie

Aufklärungsgespräche und umfassende Information über die Erkrankung

Wöchentliche Tumorkonferenz der Hauptbehandlungspartner zur Festlegung der Therapieentscheidung

Operationen mittels gewebeschonender Operationstechniken:
Bei uns werden bei Eingriffen innerhalb des Beckens besonders schonende Operationstechniken eingesetzt. Diese berücksichtigen die Empfindlichkeit der die Harnblase und die Sexualorgane schonenden Nerven.

Chemotherapie und Antikörpertherapie auf der Gynäko-onkologischen Station sowie in der interdisziplinären onkologischen Tagesklinik

Pflegerische Begleitung durch speziell geschulte onkologische Pflegekräfte (ausgebildete onkologische Fachpflegekräfte, Breast Care Nurses sowie in Palliativ Care weitergebildetes Personal)

Parallel Unterstützung durch supportive Bereiche Psychoonkologie, Sozialdienst und Seelsorge

Strahlentherapie
Nachsorgeuntersuchungen in Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Fachärzten

Tumordokumentation auch zur Weiterleitung an das Deutsche Krebsregister

Teilnahme an Studien

aktuell im GKZ bei Ovarialkarzinom:

  • Studie Otilia bei Patientinnen ≥ 70 Jahre (Nichtinterventionelle Studie mit Avastin first-line, als Kombination mit Carboplatin/Paclitaxel  beim fortgeschrittenem Ovarialkarzinom mit Befall der Tuben oder primärer Peritonealkarzinose)
  • Studie bzgl. Endometriose-assoziierter Malignome
  • Expression IV Ovar (europaweite Umfrage bei  Erhaltungstherapie für Eierstock-, Eileiter- oder Bauchfellkrebs; Studie ist Ende 2016 geschlossen worden.)

aktuell im GKZ bei Sarkom:

  • REGSA-Studie (prospektive Register-Studie zur Erfassung der Behandlungspraxis von gynäkologischen Sarkomen in der klinischen Routine)

Weiter

Neuigkeiten

Aktuelle Termine und Themen aus dem Katharinen-Hospital 

 mehr

Besuchen Sie uns auf Facebook.


Stellenportal

Ohne Sie läuft nichts! 
Wir bieten vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten. mehr

Kontakt

Sprechen Sie uns an!
Katharinen-Hospital Unna
Tel. 02303 / 100-0
Weitere Ansprechpartner finden Sie hier.

 

Ihre Meinung
Gern können Sie uns eine Rückmeldung zum Aufenthalt
in unserem Haus geben.
hier

Babygalerie

Die Fotos der Neugeborenen finden Sie

hier.

Zertifizierungen

Unsere medizinisch-pflegerische Qualität lassen wir kontinuierlich zertifizieren.

mehr