Phlebologie

Die Phlebologie befasst sich mit der Diagnostik und Therapie Venenerkrankungen. Ihre Krankheitsbilder sind in Deutschland ein Volksleiden. Nahezu jeder Zweite ist betroffen. Im Katharinen-Hospital bilden die Diagnostik und Therapie von Venenerkrankungen einen Schwerpunkt innerhalb der Abteilung.

Krankheitsbilder
Die Venen sind die Gefäße, in denen das Blut zum Herzen transportiert wird. Ein Defekt der Gefäße kann zu verschiedenen Krankheitsbildern führen:

  • Besenreiser
  • Krampfadern (Varizen)
  • Hämorrhoiden
  • Thrombophlebitis (oberflächliche Venenentzündung)
  • Phlebothrombose (tiefe Venenthrombose)
  • Chronisch venöse Insuffizienz – CVI (verschiedene klinische Bilder bis hin zum offenen Bein; Ulcus cruris)

Diagnostik
Zur Diagnostik von Gefäßerkrankungen steht ein hochmodernes farbkodiertes Duplexsonographiegerät zur Verfügung. Mit Hilfe dieses Verfahrens können wir Klappendefekte bei Krampfaderleiden (Varikose) lokalisieren. Außerdem ermöglicht diese Technik, den Blutstrom und die Wandstrukturen der Gefäße im Rahmen der Thrombosediagnostik darzustellen sowie Unterschenkelödeme zu beurteilen. Bei Patienten mit unklarem Untersuchungsbefund können wir im Katharinen-Hospital auf die Venendarstellung mittels Kontrastmittelgabe (Phlebographie) zurückgreifen.

Therapie
Therapeutisch werden alle konservativen Therapiemaßnahmen im Rahmen der arteriellen und venösen Durchblutungsstörungen durchgeführt. Der Schwerpunkt liegt in der Behandlung der verschiedenen Stadien des Krampfaderleidens (Varikose).

Im Einzelnen werden angeboten:

  • die operative Sanierung krankhaft veränderter Stammvenen der Beine mittels Crossektomie und Stripping („klassische“ Venenoperation) je nach Befund stationär oder ambulant in Vollnarkose oder lokaler Betäubung (Tumeszenzanästhesie).
  • die Behandlung krankhaft veränderter Stammvenen mit einem neuen, minimalinvasiven unblutigen Verfahren, der endoluminalen Radiowellentherapie in Tumeszenzanästhesie. Privatpatienten werden wie üblich auf Rechnungsstellung nach der Gebührenordnung für Ärzte behandelt. Für gesetzlich versicherte Patienten ist der Eingriff kostenpflichtig. Genauere Informationen erhalten Sie im Rahmen eines Beratungsgespräches in unserer Abteilung.
  • die operative Sanierung von Seitenastvarizen mittels Miniphlebektomie (Häkelmethode durch wenige Millimeter große Hautschnitte).
  • die Schaumverödung (Sklerosierung) oberflächlicher Venen bis hin zu Stammvenen und Perforansvenen.
  • die operative Sanierung von Unterschenkelgeschwüren (Ulkus) im Zusammenhang mit einer ursächlichen Therapie.
  • die Kompressionstherapie chronischer Stauungssyndrome und Lymphödeme (Lymphdrainage, Kurzzugbinden, apparative intermittierende Kompression).
  • die Lasertherapie und Sklerosierung von kosmetisch störenden Besenreisern (Selbstzahlerleistung).

Welches Verfahren für Sie in Frage kommt, wird Ihnen nach einem ausführlichen Gespräch und der individuellen Befunderhebung im Rahmen unserer phlebologischen Sprechstunde erläutert.

» Kontakt

Neuigkeiten

Aktuelle Termine und Themen aus dem Katharinen-Hospital 

 mehr

Besuchen Sie uns auf Facebook.


Stellenportal

Ohne Sie läuft nichts! 
Wir bieten vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten. mehr

Kontakt

Sprechen Sie uns an!
Katharinen-Hospital Unna
Tel. 02303 / 100-0
Weitere Ansprechpartner finden Sie hier.

 

Ihre Meinung
Gern können Sie uns eine Rückmeldung zum Aufenthalt
in unserem Haus geben.
hier

Babygalerie

Die Fotos der Neugeborenen finden Sie

hier.

Zertifizierungen

Unsere medizinisch-pflegerische Qualität lassen wir kontinuierlich zertifizieren.

mehr