Ethik

Der Tod ist Teil unseres Lebens. Ein würdevoller Umgang mit Sterbenden und die Begleitung der Angehörigen gehört zur besonderen Aufgabe unserer Arbeit auf der Intensivstation.

Die Würde des Menschen
Die Achtung der Würde der Menschen auf unserer Intensivstation ist eine der Grundhaltungen unseres Handelns und Denkens. Das heißt, wir achten die Individualität jedes Einzelnen (Patient, Mitarbeiter, Besucher). Unabhängig von Herkunft, sozialem Status, Religion akzeptieren wir jeden Menschen und üben Toleranz.

Ethikkomitee
Mit dem immer schnelleren Fortschritt der Medizin und den veränderten Ansprüchen der Patienten nimmt die Zahl der ethischen Grenzsituationen im Krankenhaus zwangsläufig zu.  So treten immer häufiger Belastungen und Probleme für Mitarbeiter, Patienten und Angehörige im Alltag auf. Hilfe für den Umgang mit solchen Grenzsituationen kann die klar formulierte Wertorientierung eines Unternehmens geben. Hilfreich ist hierbei das im Katharinen-Hospital etablierte Ethikkomitee. In diesem Komitee sind deshalb zwei Mitarbeiter der Intensivstation vertreten.

Auch die Intensivmedizin kann nicht alle Krankheiten heilen.

Ist eine Heilung nicht möglich, so können wir zumindest ein würdiges und schmerzfreies Sterben ermöglichen / ansteben.

Sterbebegleitung
Wir sind Ihnen und Ihren Angehörigen weiterhin nahe, und wir möchten dafür sorgen, dass ein Abschied vom Leben in Ruhe und Würde möglich wird.

In Sonderfällen, z.B. bei schweren Hirnverletzungen nach einem Unfall, kann es zu einem Hirntod bei gleichzeitig erhaltener Herz-/Lungen- und Nierenfunktion kommen. Das Vorgehen ist hier genau festgelegt und richtet sich ebenfalls
nach den Leitsätzen der Bundesärztekammer:

Da der Hirntod irreversibel und dem Tod des Menschen gleichzusetzen ist, kann eine Organspende in Frage kommen. Dies wird selbstverständlich jeweils mit den Angehörigen genau besprochen. Auch hier richtet sich das Vorgehen nach den einschlägigen Richtlinien:

Seelsorge
Die Krankenhausseelsorger kommen regelmäßig auf die Intensivstationen.
Wünschen Sie ein Gespräch, so haben Sie bitte keine Scheu, nach ihnen zu fragen.

  • Das Sakrament der Krankensalbung als besonderes Zeichen der Zuwendung Gottes kann jederzeit gespendet werden.
  • Die Feier des Abendmahls ist nach Absprache möglich.

» Weiter

» Kontakt

Neuigkeiten

Aktuelle Termine und Themen aus dem Katharinen-Hospital 

 mehr

Besuchen Sie uns auf Facebook.


Stellenportal

Ohne Sie läuft nichts! 
Wir bieten vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten. mehr

Kontakt

Sprechen Sie uns an!
Katharinen-Hospital Unna
Tel. 02303 / 100-0
Weitere Ansprechpartner finden Sie hier.

 

Ihre Meinung
Gern können Sie uns eine Rückmeldung zum Aufenthalt
in unserem Haus geben.
hier

Babygalerie

Die Fotos der Neugeborenen finden Sie

hier.

Zertifizierungen

Unsere medizinisch-pflegerische Qualität lassen wir kontinuierlich zertifizieren.

mehr