Bestattung von Totgeburten

Hilfe in der Krise
Wenn Eltern ihr Kind durch eine Tot- oder Fehlgeburt verlieren, ist dies eine besondere Krisensituation. Viele Fragen tauchen auf. Wir als katholisches Krankenhaus sehen hier die besondere Verantwortung, für Menschen in Not tätig zu werden. Wir achten die Würde des Kindes sowie die der Eltern und Angehörigen.

Wichtige Trauerbewältigung
Bereits im Krankenhaus beginnt die Betreuung der Eltern und Familien, je nach Wunsch durch Begleitung unseres interdisziplinären Teams aus Ärzten, Pflegenden, Seelsorgern und Psychologinnen. Eltern von totgeborenen Kinder wird zudem das Angebot gemacht, ihre Kinder in Unna individuell zu bestatten. Dies ist für die Betroffenen, das zeigt die Erfahrung, ein wichtiger Schritt der Trauerbewältigung.

Gräberfeld sorgsam gestaltet
Auf einem Gräberfeld des Südfriedhofs werden durch die Initiative des Krankenhauses deshalb seit dem Jahr 2001 auch Föten unter einem Gewicht von 500 Gramm beerdigt. In Kooperation mit einem Unnaer Bestattungshaus wird zweimal jährlich eine Bestattung angeboten. Das Katharinen-Hospital will hiermit Eltern auf diesem Weg helfen, das Erlebte zu verarbeiten. Wir bieten auch begleitende Gespräche für die Betroffenen an. Erarbeitet wurde das Konzept zusammen mit Hebammen, Gynäkologen, Pflegepersonal, den Seelsorgern und Psychologinnen des Krankenhauses sowie der Katharinengemeinde und einer Unnaer Bestatterin.

Neuigkeiten

Aktuelle Termine und Themen aus dem Katharinen-Hospital 

 mehr

Besuchen Sie uns auf Facebook.


Stellenportal

Ohne Sie läuft nichts! 
Wir bieten vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten. mehr

Kontakt

Sprechen Sie uns an!
Katharinen-Hospital Unna
Tel. 02303 / 100-0
Weitere Ansprechpartner finden Sie hier.

 

Ihre Meinung
Gern können Sie uns eine Rückmeldung zum Aufenthalt
in unserem Haus geben.
hier

Babygalerie

Die Fotos der Neugeborenen finden Sie

hier.

Zertifizierungen

Unsere medizinisch-pflegerische Qualität lassen wir kontinuierlich zertifizieren.

mehr