Qualitätssicherung

In jedem Krankenhaus ist Qualitätssicherung gesetzlich vorgeschrieben. Für uns im Katharinen-Hospital ist Qualitätssicherung aber mehr als eine Pflichterfüllung. Uns ist es wichtig, die Prozesse in unserem Krankenhaus zum Wohle unserer Patienten ständig zu optimieren. Zu diesem Zweck erfassen wir kontinuierlich verschiedene Qualitätsindikatoren. Die daraus resultierenden Ergebnisse werden regelmäßig bewertet. Beobachtet und verglichen wird dabei unter anderem der zeitliche Verlauf. Auch ein Benchmark mit anderen Gruppen (Krankenhäusern, Land NRW, Bund) ist Gegenstand der Qualitätssicherung.

Dies erfolgt sowohl intern innerhalb der einzelnen Fachabteilungen zur Beurteilung der eigenen Entwicklung als auch extern in Form von Erhebungen beispielsweise im Rahmen der externen Qualitätssicherung NRW.

Hausintern sind die Chefärzte, die Pflegedirektion und alle Abteilungsleiter gehalten, jährlich bis zum 28.02. einen Jahresbericht des Vorjahres zu erstellen, der Auskunft gibt über „Zahlen, Daten und Fakten“ der entsprechenden Abteilung. Somit werden sowohl medizinische als auch nicht-medizinische Bereiche einer internen Qualitätssicherung unterzogen.

Externe Qualitätssicherung
Der Begriff „Externe Qualitätssicherung“ bedeutet, dass für diverse Operationen, Eingriffe und Diagnosen die Ärzte sowie das Pflegepersonal umfangreiche Angaben in Bezug auf bestimmte Qualitätsindikatoren  machen. Die Daten zu den geforderten Leistungsbereichen mit Dokumentationspflicht werden elektronisch an die Ärztekammer beziehungsweise die  BQS weitergeleitet und dort ausgewertet.

Im Rahmen der jährlichen Erhebung und Auswertung kommt es zwischen den Verantwortlichen der Abteilungen und der Ärztekammer Westfalen-Lippe zum so genannten „Strukturierten Dialog“, in dem die Ergebnisse diskutiert werden, sofern sie von der definierten Norm abweichen. Innerhalb der Klinik erlaubt der Strukturierte Dialog die Reflexion der Arbeit am Patienten. Bei Abweichungen können Ursachen analysiert und Korrekturmaßnahmen eingeleitet werden.

Freiwillige Qualitätschecks
Neben der externen Qualitätssicherung der BQS werden Daten zum  Beispiel für das Epidemiologische Krebsregister erhoben und an entsprechende Stellen weitergeleitet.

Der Bereich Qualitätssicherung ist Teil der Abteilung Qualitätsmanagement. Qualitätsmanagerin Dr. Katja Frye-Breitfeld ist für das Katharinen-Hospital Hauptverantwortliche im Strukturierten Dialog mit der Ärztekammer Westfalen-Lippe.

Neuigkeiten

Aktuelle Termine und Themen aus dem Katharinen-Hospital 

 mehr

Besuchen Sie uns auf Facebook.


Stellenportal

Ohne Sie läuft nichts! 
Wir bieten vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten. mehr

Kontakt

Sprechen Sie uns an!
Katharinen-Hospital Unna
Tel. 02303 / 100-0
Weitere Ansprechpartner finden Sie hier.

 

Ihre Meinung
Gern können Sie uns eine Rückmeldung zum Aufenthalt
in unserem Haus geben.
hier

Babygalerie

Die Fotos der Neugeborenen finden Sie

hier.

Zertifizierungen

Unsere medizinisch-pflegerische Qualität lassen wir kontinuierlich zertifizieren.

mehr