Beckenbodenzentrum

Inkontinenz kann jeden treffen. Männer und Frauen, ob jung oder alt. Immer passiert eine unkontrollierte Ausscheidung von Stuhl und/oder Harn. Aus Scham schweigen aber viele Betroffene. Dadurch entsteht ein immenser Leidensdruck. Dabei sind die Chancen, das Problem zu lösen, außerordentlich gut. Und in Unna ganz konkret: Das Beckenbodenzentrum des Katharinen-Hospitals ist erfolgreich von der Deutschen Kontinenz Gesellschaft zertifiziert.

Mehr zu unseren Zertifizierungen finden Sie hier.

Der Name des neuen Zentrums ist Programm: Im „BeBo Unna – Kompetenz in Kontinenz“ finden Betroffene kompetente Hilfe. Um den Patientinnen und Patienten alle Möglichkeiten der Diagnostik und Therapie anbieten zu können, arbeiten die Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, die Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie sowie die Physikalische Therapie eng zusammen. Mit im Team sind  außerdem die Urologen aus dem St. Josefs-Hospital Dortmund-Hörde. Aus dem KatharinenHospital arbeiten zudem die Experten der Inneren Klinik I/Gastroenterologie sowie der Anästhesiologie/Schmerztherapie als Kooperationspartner im Beckenbodenzentrum mit.

Abgestimmte Therapie
Für die gute Diagnosestellung ermitteln wir Ihre Vorgeschichte in einem intensiven Gespräch in diskreter Atmosphäre in unserer Kontinenz- und Beckenbodensprechstunde. Das Fachwissen und die Erfahrung der verschiedenen Fachrichtungen, die gemeinsam mit Ihnen die Entscheidung über die für Sie richtige Therapie treffen, ist von großem Vorteil. Nur so kann eine abgestimmte Therapie erfolgen. Für uns stehen Sie als Patient mit allen Ihren Fragen und Bedürfnissen im Vordergrund. Zunächst gilt: nicht-operative vor operativer Behandlung.

Umfassende Beratung

  • Beratung auf allen Gebieten der Inkontinenz, Beckenbodenstörungen und Senkungsbeschwerden sowie Stuhlentleerungsproblemen
  • Regelmäßige Kommunikation mit Ihren Haus- und Fachärzten

Optimaler Zusammenschluss
Um die Funktionsstörungen der Blase und des Enddarms und die Lageveränderung der Genitalorgane optimal behandeln zu können, haben sich die Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe, Urologie und Klinik für Chirurgie/Viszeralchirurgie zusammengeschlossen.

Unsere Angebote

    • Beckenbodentraining / -gymnastik
    • Biofeedback / Elektrostimulation
    • Schmerztherapie / Medikamentöse Therapie
    • Pessar-Behandlung
    • Gebärmutter- und Scheidensenkung
    • Scheidenstumpf-Fixierung (Seratex)
    • Netzeinlage (Seratom)
    • Schlingenoperation bei Inkontinenz (TVT/TOT)
    • Hämorrhoiden-Operationen
    • Darmvorfall beseitigende Verfahren > durch Bauch, durch Enddarm > mit verschiedenen Rekonstruktionstechniken
    • Inkontinenzoperationen > Rekonstruktion des Schließmuskels
    • Stärkung der Nervenleitung (SNS) und der Abdichtfunktion (Füllmaterial)

     

     

Deutsche Kontinenz Gesellschaft

Dass ein „Inkontinenzproblem“  zudem meistens genau dann auftritt, wenn man es am wenigsten gebrauchen kann, verdeutlicht die Kampagne der Deutschen Kontinenz Gesellschaft. Sie weist in verschiedenen Video-Clips auf durchaus humorvolle Art auf das Thema hin. Hier können Sie sich die Kurz-Filme ansehen: www.kontinenz-gesellschaft.de/Bewusstseinskampagne.195.0.html.

Kontakte

Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe

Tel. 02303 / 100-2842

E-Mail: gyn@katharinen-hospital.de

 

Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie

Tel. 02303 / 100-7025 oder -7026

E-Mail: chir@katharinen-hospital.de

 

Physikalische Therapie

Maria Chronz Physiotherapeutin AGGGUP

(Fortbildungssystem Physiopelvica)

Giesela Rähr

Sprechstunde

Montag - Donnerstag 8.00 – 10.00 Uhr

12.30 – 16.00 Uhr

Freitag 8.00 – 10.00 Uhr

12.30 - 13.30 Uhr

Tel. 02303 / 100-1801

E-Mail: phythe(at)katharinen-hospital.de

 

Sprechstunden 

Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe

Chefarzt Dr. Kunibert Latos (AGUP II)

Oberärztin Heidi Wortelmann (AGUP II)

Sprechstunde

Montag 9.00 – 13.00 Uhr

Donnerstag 12.00 – 15.00 Uhr


Ansprechpartnerin Station 2a
Carina Scholz (spezialisierte Krankenschwester für Beckenbodenerkrankungen)

Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie

mit Kolo-Proktologie

Chefarzt Prof. Dr. Ulrich Mittelkötter

Oberarzt PD Dr. Gerhard Leder

Oberärztin PD Dr. Sabine Kersting

Sprechstunde

Mittwoch 10.00 – 14.00 Uhr

 

St. Josefs-Hospital Dortmund-Hörde

Chefarzt Dr. Oliver Moormann

Sprechstunde

Montag 14.00 – 16.00 Uhr

Mittwoch 13.00 – 16.00 Uhr