Klinik für Radiologie

"Sich ein möglichst genaues Bild von Erkrankungen zu machen, ist Voraussetzung für jede medizinische Versorgung. Wir bieten Ärzten der verschiedenen Fachrichtungen hierbei Unterstützung durch den Einsatz modernster radiologischer Verfahren an." Jacques Beckman

Die Abteilung für Radiologie versorgt sämtliche Fachdisziplinen am Katharinen-Hospital mit den individuell passenden bildgebenden Verfahren für Diagnostik und Therapie. Je nach klinischer Fragestellung und Beschwerdebild des Patienten setzen die Radiologen des Katharinen-Hospitals zielgerichtet die verschiedenen Untersuchungsmethoden ein.

PET-CT
In Kooperation mit der nuklearmedizinischen Praxis Dr. Elisabeth Ostwald-Lenz bietet das Katharinen-Hospital die Möglichkeit, Verfahren der Nuklearmedizin sowie der Radiologie zu kombinieren. In der Diagnostik sowie in der Therapieplanung vieler Krankheitsbilder bietet das Ärzten neue Möglichkeiten - gerade in der Früherkennung und Behandlung von onkologischen Erkrankungen. Nach der für Patienten völlig schmerzfreien Untersuchung werden die Bilder aus den beiden unterschiedlichen Verfahren, die aber nahezu gleichzeitig erstellt werden, im Computer digital übereinandergelegt.  

Diagnose und Therapie durch moderne Verfahren
Die Radiologie ermöglicht durch moderne bildgebende Verfahren Einblicke in den menschlichen Körper. Die allgemeine Röntgendiagnostik (konventionelle Radiographie), eine moderne Computertomographie (CT) und Digitale Subtraktionsangiographie (Angiographie zur Untersuchung von Blutgefäßen) kommen am Katharinen-Hospital zum Einsatz, um Diagnosen zu stellen. Der Einsatz radiologischer Verfahren ermöglicht zudem eine fortschrittliche Therapie (interventionelle Radiologie). Zudem besteht die Möglichkeit zur MRT-Diagnostik am Haus. Bei operativen Eingriffen wie computergezielten Gewebeentnahmen bieten bildgebende Verfahren optimale Voraussetzungen.

Hochwertige Diagnostik
Um die Diagnostik im interdisziplinären Brustzentrum auf hochwertigstes Niveau zu bringen, arbeitet die Radiologie mit einem speziellen Vakuumbiopsie-Gerät (Mammotome®). Für Untersuchungen des Darms steht die Methode der Computertomographie zur Verfügung, die eine virtuelle Koloskopie (Darmspiegelung) ermöglicht. Für das Brustzentrum sowie für das Darmzentrum Unna am Katharinen-Hospital hat die Radiologische Abteilung über die Einbindung in die interdisziplinären Tumorboards (Konferenzen von Fachärzten verschiedener Disziplinen im Rahmen der Tumorbehandlung) eine zentrale Bedeutung.

Das ist uns wichtig
Wir arbeiten mit den Ärzten aller Fachbereiche unseres Krankenhauses zusammen, um zum Wohle des Patienten eine möglichst differenzierte Diagnose zu stellen.