Aktion am Welttag der Patientensicherheit

Das Katharinen-Hospital beteiligt sich am „Welttag der Patientensicherheit“ mit einer offenen Fragestunde am 17. September zwischen 12 und 13 Uhr.

Hygiene, Pflege, Qualitätsmanagement und Technik – das sind allesamt wichtige Themen, wenn es um die Sicherheit von Patienten im Krankenhaus geht. Das Katharinen-Hospital beteiligt sich am „Welttag der Patientensicherheit“ mit einer offenen Fragestunde vor Ort: Am 17. September können sich Interessierte zwischen 12 und 13 Uhr einmal ganz konkret zum Thema Hygienemaßnahmen im Krankenhaus informieren. Und dazu gehört weitaus mehr als die Handdesinfektionsständer, die im Krankenhaus überall zu sehen sind.

Man sieht sie nicht, und doch sind sie allgegenwärtig: Die Maßnahmen zur Patientensicherheit spielen sich im Krankenhausalltag größtenteils hinter den Kulissen ab. Und eben aus diesem Grund rückt der Welttag die Patientensicherheit das Thema einmal ganz bewusst in den Vordergrund. Hinter den Kulissen arbeiten von der Haustechnik bis zur Hygiene und der medizinischen Versorgung alle an Sicherheitsvorkehrungen für die Patienten im Krankenhaus.

Patientensicherheit beginnt schon bei der Aufnahme: Hier werden Personendaten digital hinterlegt, so dass alle an der Behandlung beteiligten alle wichtigen Informationen sofort und immer auf dem (Bild-)Schirm haben. Um Verwechslungen auszuschließen, bekommt jeder Patient ein Armband, mit dem er eindeutig identifiziert werden kann. Das sind nur ein paar praxisnahe Beispiele. Damit alles so sicher wie möglich abläuft, gibt es zudem gesetzliche Vorgaben. Dazu zählen das Risiko- und Fehlermanagement, die externe Qualitätssicherung und das interne Qualitätsmanagement. Auch ein patientenorientiertes Beschwerdemanagement muss angeboten werden. Im Katharinen-Hospital kümmert sich eine Bewertungsmanagerin ebenso um positive wie negative Rückmeldungen der Patienten, wertet sie aus und lässt sie in das interne Qualitätsmanagement – unter anderem zur Sicherheit der Patienten – einfließen.

Großes Informationsbedürfnis haben Patienten häufig zum Thema Hygiene. Den Welttag der Patientensicherheit nimmt man am Katharinen-Hospital daher zum Anlass, die Tür des Hygienemanagements für alle Interessierten zu öffnen, um einmal mehr darüber zu erfahren.